Waghalsige Flugversuche am Tradenberg

Extreme Windverhältnisse am Tradenberg

Korneuburg. Es war ein schöner Tag. Leider jedoch mit extrem unberechenbaren Windverhältnissen. Der böige Westwind, völlig durchnässte Böden machten den schwierigen Aufstieg auf den Tradenberg alleine zu einem halsbrecherischen Unterfangen.

2 angstlose Piloten

DocHerf und der Testpilot von DEUTEC Hangar 8, GerMan, wagten es, nahmen die gefährlichen Umstände am Hang am Tradenberg als gegeben hin und flogen mit dem ET800.

Nichts für schwache Nerven

Der Reporter, der die beiden Piloten vor dem Flug interviewte, teilte mit, er selbst hätte auf Grund der beängstigende Wettersituation kaum sein Schreib- und Diktiergerät halten können. Er konfrontierte die Piloten mit den Umständen, einer der beiden sagte lediglich „No risk, no fun“ und der andere sagte eiskalt „Bei einem schönen Wetter kann jeder fliegen“.

Ergebnisse der Flugversuche

Auf Grund der extremen Wetterverhältnisse, des zu leichten Fluggerätes und der zu kleinen Querruder kam es mehrfach zu härteren Landungen. „Teilweise reagierte die Kiste nicht auf Steuerbewegungen. Bei der Landung musste ich die Kiste ordentlich ‚anspitzen‘, was dazu führte, dass sich die Rumpfspitze infernalisch und unbarmherzig in den Erdboden bohrte“ sagte der Testpilot GerMan und lachte dabei. Dem Reporter lief es kalt über den Rücken.

Resümee

Alles gut, alles ganz. Weitere Testreihen ausständig!

DocHerf, GerMan.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s